Das Programm der Langen Nacht der Wissenschaft

21:00 - 22:30 (Wiederholung: 22:00 Uhr; Vortrag ca. 20 min) | Jena
Afrikanische Fische in der Altersforschung
Der Türkise Prachtgrundkärpfling stammt aus Afrika. Seine kurze Lebensdauer ist an die Regenzeit angepasst. Auch unter optimalen Bedingungen im Aquarium altert er rasch. Wie kommt das, was sind die Ursachen dafür? Darüber wird der Vortrag Auskunft geben. Beutenberg, FH, Schott, Zeiss

Leibniz-Institut für Altersforschung – Fritz-Lipmann-Institut

Fische in der Altersforschung
Afrikanische Fische in der Altersforschung

Der Türkise Prachtgrundkärpfling Nothobranchius furzeri ist ein kleiner, farbenprächtiger Süsswasserfisch, der im Südosten Afrikas lebt. Sein Leben wird durch die Dauer der Regenzeit bestimmt - bei deren Ablauf trocknen die Tümpel aus und die Fische sterben.

Aber auch im Aquarium, bei unbegrenzter Verfügbarkeit von Wasser, leben die Fische in etwa nur so lange, wie die Regenzeit in ihrem natürlichen afrikanischen Habitat andauert. Was ist die Ursache dafür? Kann man das Leben der Fische verlängern? Altern die Fische überhaupt?

Der Vortrag von Frau Dr. Kathrin Reichwald (FLI) über "Afrikanische Fische in der Altersforschung" soll Antwort auf diese Fragen geben und zeigen, warum die Fische ein viel versprechendes Modell für die Altersforschung sind.

Alle Interessenten sind dazu herzlich eingeladen!

Beginn jeweils: 21:00 Uhr und 22:00 Uhr (ca. 20 min)