Das Programm der Langen Nacht der Wissenschaft

18:00 (Wiederholung: alle 30 Minuten; ca. 10 Teilnehmer pro Vorführung) | Hans-Knöll-Straße 8, Labor C1.015
Dem Gehirn beim Riechen zusehen: Experimente mit Fruchtfliegen
Was geschieht im Gehirn, wenn wir einen Duft riechen? Wie können wir Düfte voneinander unterscheiden? Beutenberg, FH, Schott, Zeiss KinderCatering

Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

Aktivität im Fliegenhirn

Der Geruchssinn muss mit einer enormen Vielfalt an verschiedenen Düften hantieren, welche aus kleinen Molekülen bestehen. Wie können Riechorgane von Tieren diese Moleküle in eine Geruchsempfindung umwandeln? Was geschieht im Gehirn, wenn wir einen Duft riechen? Warum können wir soviele Düfte voneinander unterscheiden? An der Fruchtfliege werden wir vorführen, wie Düfte im Gehirn abgebildet werden und somit zu einer Geruchsempfindung führen.

Referenten: Dr. Silke Sachse, Dr. Martin Strube-Bloss, Veit Grabe, Antonia Strutz, Amelie Baschwitz, Silke Trautheim, Abteilung Evolutionäre Neuroethologie/Olfactory Coding