Das Programm der Langen Nacht der Wissenschaft

19:30 - 19:50 | Fraunhofer IOF, Albert-Einstein-Straße 7, 07745 Jena, Carl-Zeiss-Saal
Leuchtende Insektenaugen - die Beamer von Morgen
Vorbild für ein neuartiges Projektionsprinzip bilden die Facettenaugen der Insekten. Das neuartige Projektionsprinzip ermöglicht extrem flache, lateral ausgedehnte Projektionssysteme großer Helligkeit. Beutenberg, FH, Schott, Zeiss BehindertengerechtKinder

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF

Die Abbildung zeigt eine vielkanalige Optik für die monochrome Projektion statischer Bilder. Ein Array-Projektor mit einer hexagonalen Anordnung von 225 Einzelmikroprojektoren benötigt einen Bauraum von lediglich 12 mm x 10 mm x 3 mm.

Vortrag: Leuchtende Insektenaugen - die Beamer von Morgen
Marcel Sieler, Fraunhofer IOF

Kaum eine Präsentation kommt heute ohne Beamer aus. Von Jahr zu Jahr werden die Geräte kleiner und handlicher. Für einkanalige Optiken nach dem Vorbild des menschlichen Auges sind der Miniaturisierung Grenzen gesetzt. Vorbild für ein neuartiges Projektionsprinzip bilden die Facettenaugen der Insekten. Eine Vielzahl regelmäßig angeordneter Mikrolinsen dient als Projektionsobjektiv. Das neuartige Projektionsprinzip ermöglicht extrem flache, lateral ausgedehnte Projektionssysteme großer Helligkeit. Als Lichtquellen dienen Hochleistungs-LEDs. Verschiedene Projektoren werden in einer begleitenden Ausstellung in Funktion gezeigt