Das Programm der Langen Nacht der Wissenschaft

18:00 (Wiederholung: 19:00, 20:00, 21:00) | Hans-Knöll-Straße 10
Besichtigung 14C-Analytik und Beschleuniger
12C, 13C, 14C sind die drei natürlich vorkommenden Kohlenstoffisotope. 14C kann mit Hilfe eines Beschleuniger-Massenspektrometer gemessen werden. Warum und wie dies geschieht, erfahren Sie während der Besichtigung der Anlage. Beutenberg, FH, Schott, Zeiss BehindertengerechtKinderCatering

Max-Planck-Institut für Biogeochemie

Der Tandetron-Beschleuniger erlaubt die direkte Messung des 14C-Kohlenstoffisotops.
14C-Beschleunigermassenspektrometer am MPI für Biogeochemie

Von den drei natürlich vorkommenden Kohlenstoffisotopen ist die natürliche Häufigkeit von 14C am geringsten. Das Isotop kann man jedoch mit Hilfe eines Beschleuniger-Massenspektrometer direkt messen. Das MPI für Biogeochemie ist dafür mit einem Tandetron-Beschleuniger ausgestattet, der speziell auf 14C-Messungen zugeschnitten ist. Die Beschleuniger-Massenspektrometrie nutzt ein magnetisches Feld zur Auftrennung von ionisierten Isotopen aufgrund ihrer Massenunterschiede. Warum wir diese Messungen machen und wie sie erfolgen, erfahren Sie während der Besichtigung der Anlage im Rundbau des Instituts.