Das Programm der Langen Nacht der Wissenschaft

18:00 | Institut für Anatomie, Teichgraben 7
Anatomische Sammlung
Ein Klassiker der langen Wissenschaftsnächte! Stadtzentrum Behindertengerecht

Universitätsklinikum Jena

Blick in den Rolfinck-Saal der Sammlung
Blick in den Rolfinck-Saal der Sammlung

Die Anatomische Sammlung blickt auf eine mehr als 200jährige Tradition zurück. Keimzelle ist das Herzoglich-Sächsische Kunst-und Naturalienkabinett, das im Jahre 1779 von Weimar nach Jena verlegt wurde.

Heute befindet sich das Museum anatomicumJenensein den historisch ältesten Räumen der Universität, dem Refektorium eines ehemaligen Dominikanerklosters. Es besteht aus einer musealen und einer zeitgenössischen Sammlung und stellt ein Sammelsurium medizinischer Präparierkunstdar. Im Mittelpunkt des musealen Teiles stehen die sog. Zwischenkiefer-Präparate. Sie erinnern an J.W. v. Goethe, der in Jena anatomischen Studien betrieb.

Von vielen weiteren historischen Ereignissen bis hin zu modernsten Entwicklungen zeugen die Exponate der Anatomischen Sammlung, die Sie in der langen Nacht der Wissenschaften besichtigen können.