Motiv

Die Veranstalter der Langen Nacht der Wissenschaft

Leibniz-Institut für Altersforschung – Fritz-Lipmann-Institut

Leibniz-Institut für Altersforschung – Fritz-Lipmann-Institut

Das Altern ist ein hoch komplexer Prozess, der durch genetische Faktoren und die Umwelt beeinflusst wird. Ein wichtiges Ziel unserer Gesellschaft besteht darin, möglichst gesund alt zu werden, d.h. bei ausreichend physischer und mentaler Leistungsfähigkeit ein hohes Alter zu erreichen.

Das Leibniz-Institut für Altersforschung – Fritz-Lipmann-Institut (FLI) leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Mit seinen über 300 Mitarbeitern ist es das erste deutsche Forschungsinstitut, das sich seit 2004 der biomedizinischen Altersforschung widmet und die molekularen Mechanismen von Alterungsprozessen und altersbedingten Krankheiten untersucht. Am Institut werden neben der Alterung von Zellen und Organismen auch ausgewählte, alterstypische Krankheiten (z.B. Alzheimer) untersucht, die zu Fehlfunktionen bestimmter Organe oder Krebs führen. Die eingesetzte experimentelle Methodik reicht von der Protein-Biochemie, Strukturanalyse und Zellkulturen bis hin zu speziell entwickelten Tiermodellen.

Kontakt

Leibniz-Institut für Altersforschung
Fritz-Lipmann-Institut (FLI)
Beutenbergstraße 11
07745 Jena

Telefon: 03641 656333
Telefax: 03641 656335
E-Mail: wissdir@fli-leibniz.de   
Internet: http://www.fli-leibniz.de/

Veranstaltungen