Motiv

Die Veranstalter der Langen Nacht der Wissenschaft

Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit e.V.

Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit e.V.

Als eine Gruppe von Jenaer Freunden auf Trekkingtour durch Nepal 1992 die Chhatrapati Free Clinic besuchte, war dort gerade ein heller, moderner Neubau durch Spenden und Zusammenarbeit der engagierten Bewohner Chhatrapatis entstanden. Dieses Haus stand leer und wartete auf seine Bestimmung just in der Zeit, in der in Ostdeutschland kommunale Gesundheitseinrichtungen und Polikliniken aufgelöst wurden. Erstaunlich schnell konnte der Freundeskreis fast die komplette Ausstattung für alle geplanten Abteilungen zusammenstellen und mit Unterstützung des Deutschen Entwicklungsdienstes nach Kathmandu transportieren. Techniker und Medizintechniker übernahmen in ihrer Urlaubszeit die Installationsarbeiten. Die Eröffnung der neuen Poliklinik war für die Jenaer Helfer und ihre nepalesischen Partner ein großes Fest. Nach dieser guten Erfahrung wurde in Jena die Gesellschaft für medizinisch-technische Zusammenarbeit (GMTZ) als Verein eingetragen und wegen Förderung der Entwicklungszusammenarbeit als gemeinnützig anerkannt.

Regelmäßige Kontakte, Beschaffung von Medizintechnik und Ersatzteilen, Weiterbildungen für nepalesische Mediziner und Schulungen für Techniker, halbjährige Praktika für Medizintechnik-Studenten der FH Jena, die Ausbildung von Zahntechnikerinnen und Einrichtung des Dentallabors an der CFC gehörten seit dem zu den Aufgaben der GMTZ.

Kontakt

E-Mail: mail@gmtz.de
Internet: www.gmtz.de